Warum die Herz-Lungen-Wiederbelebung ?

  • Die Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW) oder auch Cardio-Pulmonale-Reanimation (CPR) muss bei Patienten mit Herz-Kreislauf-Stillstand immer vorgenommen werden. Sie soll den Blutkreislauf - und die damit verbundene Sauerstoffversorgung der Organe - sichern, um ein Zellsterben möglichst lange hinaus zu zögern.
  • Die Vorgaben für die HLW werden von dem 1992 gegründeten Verbund „ILCOR“ (International Liaison Committee on Resuscitation) weltweit verbindlich herausgegeben und im Turnus von 5 Jahren überprüft und ggf. angepasst. Letztmalig 2010.
  • Aktuell ist der folgende Algorithmus empfohlen, welcher von der Sprachausgabe des Gerätes inkl. Metronom als Takt-Vorgabe ausgegeben wird:

 

 

Herz-Lungen-Wiederbelebung notwendig

=

30 mal Herz-Druck-Massage

2 mal Patienten beatmen

 

Das Gerät wiederholt den Algorithmus 5 mal (ca. 2 min) und prüft dann, ob weitere Schocks nötig sind.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright by PediMax GmbH 2014